Bezahlbarer Wohnraum für alle.

Bezahlbarer Wohnraum für alle.

|

Bauen, bauen, bauen – Nur so können wir auch in Zukunft bezahlbaren Wohnraum in einer wachsenden Stadt wie Leipzig sichern.

|

Zügige und pragmatische Lösungen beim privaten und öffentlichen Wohnungsbau ermöglichen bezahlbaren Wohnraum.

|

Ich setze mich dafür ein, dass mehr mit heimischem Holz gearbeitet wird.

Wie sichern wir bezahlbaren Wohnraum in Leipzig?

Meine Ideen:

Kultur des Ermöglichens schaffen.

Gerade eine wachsende Stadt wie Leipzig braucht daher zügige und pragmatische Lösungen beim Wohnungsbau, damit bezahlbares Wohnen für alle Menschen in Leipzig möglich ist. Ich will für eine Kultur des Ermöglichens in der Stadtverwaltung sorgen.

Schneller werden.

Schneller vom Plan zum Bau – Großprojekte müssen schneller umgesetzt werden. Ich werde eine Stelle in der Verwaltung schaffen, die bebaubare Flächen identifiziert und Bauherren unterstützt.

Wohnraum schaffen.

Wohnraum für Familien schaffen – Familien sollen ihren Raum von den eigenen vier Wänden verwirklichen können. Ich setze mich deshalb dafür ein, landwirtschaftliche Flächen am Stadtrand in Bauland umzuwandeln.

Potenziale nutzen.

 Ich möchte es Investoren ermöglichen, auf Bestandsgebäude zusätzliche Etagen aufzustocken, wenn diese Wohnungen 10 bis 15 Jahre einer Sozialbindung unterliegen. So schaffen wir eine soziale Durchmischung in unserer Stadt und begrenzen die Flächenversiegelung.

Wohnungsbau und Klimaschutz zusammendenken.

 Auch die Architektur kann einen Beitrag zu einer grünen Stadt leisten. Innenhöfe können begrünt und zu Orten der Naherholung entwickelt werden. Holz ist ein natürlicher CO2-Speicher. Ich setze mich dafür ein, dass mehr mit heimischem Holz gebaut wird. Warum nicht Holzbau bis zur Hochhausgrenze?

Unterstütze Sebastian Gemkow

Der Anfang ist gemacht.
Jetzt gilt’s!
Lasst uns die Zeit bis zum
2. Wahlgang am 1. März nutzen.

Bleib auf dem Laufenden und folge Sebastian Gemkow auf: